Wissen . schafft . Kunst

Dr. Volker Ehrig

Reaktionen von Salzen auf Hartschaum- und Alu Dibond-Platten.

Ausstellungsbeginn: Freitag  23. Oktober 2020, 15.00 - 21-00 Uhr 

Der Künstler ist anwesend !

Ausstellungsende: 15. Januar 2021

Wissen . 

       schafft . 

              Kunst


Dr. Volker Ehrig

Berühmte Gemälde zum Ausmalen ! Ausstellung im Herbst !

In Zusammenarbeit mit der St. Elisabeth Stiftung haben wir in Corona Zeiten ein Ausmalprojekt gestartet: 28 schwarz-weiss Malvorlagen berühmter Meisterwerke, je 4 aus den Kategorien, Portrait, Blumen, Abstrakt, Mädchen, Tiere, Stillleben und Landschaft wurden an Menschen mit Behinderung und ihre Betreuer verteilt. Bewusst wurden keine Fotos der Originale beigelegt, um die Freiheit in der Gestaltung zu fördern.  Der Rücklauf war so beeindruckend, dass wir die Aktion verlängern. Die Werke werden im Herbst in einer Gruppenausstellung im Begegnungszentrum der St. Elisabeth Stiftung in Heggbach vorgestellt.


Wenn auch Sie mitmachen wollen, kontaktieren Sie uns.

Vergangene Ausstellungen:

"Beauty in Nature" - Photographien - Juni 2019 - Oktober 2019
"Creatures" - Acrymalerei  - Juli 2019 - Oktober 2019 

"Zauber der Vergänglichkeit" - Photographien - Oktober 2019 - Februar 2020
"Poetry of an Image" - Malerei - Februar 2020 - September 2020

Poetry of an Image

Malerei von Marina Korolev Bat Hayam, Tel Aviv
ab 15. Februar 2020 
verlängert bis 31. August 2020


Vernissage Samstag 07. März 2020 19.00 Uhr
Die Künstlerin wird per Live-Schaltung nach Tel Aviv zugegen sein.
www.martinayam.wixsite.com

SCHOEN ! Hauptstrasse 51  88437 Maselheim-Äpfingen

Musikalische Umrahmung:
Gesangschülerinnen der Musikschule Korolev, Weingarten:
Amelia Kutz, 9 Jahre, Preisträgerin Jugend musiziert
Alexandra Masarscaia
Dr. Kirsten Arndt-Schmitz
Natalia Koroleva: Klavier
www.korolev-musikschule.de

Eintritt frei !


Photographien und Lieder


Die Vernissage am 26. 10. 2019 war ein voller Erfolg. Vor vollbesetztem Saal boten Frau Krönes-Dorn und Frau Koroleva  ein beeindruckendes Konzert. Der Gesamterlös der Benefizveranstaltung in Höhe von € 805 geht an die Schule St. Franziskus in Ingerkingen und dient der Ausstattung des Musiksaals. 

Der Zauber der Vergänglichkeit
Innenansichten von verlassenen Villen, Kirchen und Schlössern
Prof. Dr. Gerhard V. Krönes und Dorothee Krönes-Dorn, Photographien
Die Ausstellung ist vom 08.02.2020 bis zum 31.08.2020 im Kloster Heggbach (Begegnungszentrum) zu besichtigen. Eintritt frei !
Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemielage ist der Zugang derzeit nur eingeschränkt möglich. Bitte erfragen Sie am Empfang in Heggbach die gültigen Regelungen (Alltagsmaske, Anstandsregeln, Zahl der erlaubten Besucher ...). 
 
Abzüge der Photographien in Wunschgröße können im SCHOEN ! bestellt werden.

Liebesfreud und Liebesleid
Arien und Lieder von Clara Schumann, Fanny Hensel, Wolfgang Amadeus Mozart
Dorothee Krönes-Dorn: Mezzosopran
Natalia Koroleva: Klavier



Gebäude und Gesänge aus dem 18. und 19. Jhd.


Den Zauber der Vergänglichkeit zeigen die von Prof. Dr. Gerhard Krönes und Dorothee Krönes-Dorn fotografierten Innenansichten verlassener Villen, Kirchen und Schlösser. Diese Form der Lost-Places-Photografie transportiert nicht nur den besonderen Charme der im Verfall befindlichen Architektur, sondern bedeutet nicht selten eine der letzten Möglichkeiten, deren Schönheit bildlich festzuhalten.

Liebesfreud und Liebesleid in Poesie und Musik der Romantik erweitern den optischen Eindruck beim Liederabend anläßlich der Vernissage. Dorothee Krönes-Dorn, Mezzosopran und Natalia Koroleva, Klavier, trugen neben Arien von Mozart selten gehörte Liedkompositionen von Fanny Hensel-Mendelssohn und Clara Schumann vor.

Die Vernissage am 26. 10. 2019 war ein voller Erfolg. Vor vollbesetztem Saal boten Frau Krönes-Dorn und Frau Koroleva  ein beeindruckendes Konzert. Der Gesamterlös der Benefizveranstaltung in Höhe von € 805 geht an die Schule St. Franziskus in Ingerkingen und dient der Ausstattung des Musiksaals.